Friday, 2. July 2021

Schloss Dagstuhl wird Teil der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur für Künstliche Intelligenz und Datenwissenschaften

Am 2 Juli beschloss die gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK), die Initiative Nationale Forschungsdateninfrastruktur für Datenwissenschaft und Künstliche Intelligenz (NFDI4DataScience), in der sich das LZI mit vielen Weiteren zusammengeschlossen hat, mit einem zweistelligen Millionenbetrag zu finanzieren. NFDI soll die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch erschließen, nachhaltig sichern und zugänglich machen sowie (inter-) national vernetzen. Die vom Leibniz-Zentrum für Informatik bereitgestellte Infrastruktur – sei es für die Forschung selbst, für die Veröffentlichung der Forschungsresultate, oder das Auffinden dieser – werden künftig als Teil von NFDI4DataScience weiterentwickelt, ausgebaut und vernetzt. Natürlich wird Schloss Dagstuhl diese Infrastruktur auch nach dem Ende der NFDI4DataScience-Förderung weiter unterhalten, so dass die Früchte dieser Arbeit auch künftig noch geerntet werden können.