Tuesday, 26. April 2016

Farbe und Form, Abstraktion und Expression

Bilder aus einer Privatsammlung

Eröffnung der Ausstellung

Montag, 30. Mai 2016 um 19:30 Uhr in Schloss Dagstuhl

Aussstellungsdauer

30. Mai - 22. Juli 2016

 

Einladung zur Vernissage

 

Zu der Ausstellung

Ab dem 30. Mai werden in Schloss Dagstuhl Werke aus einer badenwürttembergischen

Privatsammlung gezeigt. Die Ausstellung konzentriert sich auf Arbeiten

aus den 1960er und 1970er Jahren von Künstlern sowohl aus dem süddeutschen

Raum als auch aus Italien und China.

Die knapp 40 Gemälde und Grafiken vermitteln den Querschnitt einer leidenschaftlichen

Sammlertätigkeit, die ihren Anfang Mitte der 1950er Jahren nahm

und die den Zeitgeist und die künstlerischen Strömungen jener Zeit einfängt.

Die Künstler, fast alle in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts geboren,

entfalten die ganze Vielfalt an Möglichkeiten des Mediums Malerei. Man findet

gegenständliche Arbeiten, die Tendenzen des Fauvismus und Expressionismus

aufgreifen, ebenso wie Werke mit abstrakten Kompositionen oder Gemälde und

Collagen mit surrealen Motiven. Auch trifft konzeptuelle Malerei auf fernöstliche

Ungegenständlichkeit.

 

Die Ausstellung wird kuratiert von Beate Kolodziej, M.A.

 

Künstler der Ausstellung

Gabriele Cena (1907 Chiavasso bei Turin – 1992 Rom)

Hsiao Chin (1935 Shanghai)

Mario Colucci (1915 Neapel – 1933 Neapel)

Emil Kiess (1930 Trossingen)

Ibrahim Kodra (1918 Ishimi/ Albanien – 2006 Mailand)

Hsiao Ming-Hsien (1936 Nantou/ Taiwan)

Mario Persico (1930 Neapel)

Alfred Wais (1905 Birkbach bei Stuttgart – 1988 Stuttgart)

u.a. 

 

Besuchsmöglichkeiten der Ausstellung in Dagstuhl

Montag bis Donnerstag, 8.00 - 16.00 Uhr, Fr. 9 - 14 Uhr. 
Voranmeldung unter :  06871 / 9050