Detail : Druckversion

Wednesday, 19. December 2018

Sabrina Sperl

» ELLIPSE – 1999-2019 «

Ausstellungsdauer

14. Januar 2019 – 5. April 2019

 

 

Eröffnung der Ausstellung

Montag, 14. Januar 2019 um 19:30 Uhr in Schloss Dagstuhl

Einladung zur Vernissage

 

Zu der Austellung

Am Anfang war der Bottich aus dem Baumarkt. Schwarz. Aus Plastik. Ausgehend von diesem Gegenstand läuft der Prozess seiner künstlerischen Transformation seit 20 Jahren.

Geblieben ist die Form der Ellipse, die zugleich namengebend für die Werkgruppe steht. Sie erscheint in den Arbeiten als Leerstelle oder beschreibt fragmentarische räumliche Zusammenhänge. Die gezeigten Werke stehen in ihrer formalen Verschiedenheit exemplarisch für die Arbeitsweise von Sabrina Sperl. Rückbezüge suchend und einem roten Faden folgend, setzt sie die Ellipse seit Beginn ihres Studiums 1998 als universelle Form in ihrer malerischen Position ein.

 

Vita

1969 geboren und aufgewachsen in Wuppertal.

1988-1992 Ausbildung zur Glasmalerin und Glasschleiferin

1998-2003 Studium der Freien Kunst an der HBKsaar,

Diplom mit Auszeichnung, Ernennung zur Meisterschülerin von Prof. Sigurd Rompza

2013 Förderstipendiatin der Landeshauptstadt Saarbrücken

 

Ausstellungen (Auswahl)

2018 „Fragmente und Verborgenes“, Union Stiftung, SB

2017 „SAARART11“, Museum Schloss Fellenberg, MZG

2014 „Universum Sperl “, KuBa, SB

 

Kontakt

www.sabrinasperl.de

 

 

Besuchsmöglichkeiten der Ausstellung in Dagstuhl

Nur nach telefonischer Voranmeldung unter:
Tel.: 06871 - 9050


Detail : Letzte Änderung 25.03.2019, 22:54 Uhr