Detail : Druckversion

Monday, 20. November 2017

EMANUELA ASSENZA

» Verneigung «

Eröffnung der Ausstellung

Montag, 27. November 2017 um 19:30 Uhr in Schloss Dagstuhl

Aussstellungsdauer

27. November 2017 - 18. Januar 2018

 

Einladung zur Vernissage


"In der Farbe und Form liegt mehr als ich bin. Unendlich vielfältig und unerschöpflich sind die Bildmittel, ebenso wie die Wege, sie erscheinen zu lassen." (Emanuela Assenza)

 

Zu der Ausstellung

Unter dem Eindruck und in der Betroffenheit gesellschaftspolitischer Entwicklungen drängt sich die Frage auf, welche Berechtigung und Wertsetzung der Freien Kunst heute noch zukommen kann. Die Möglichkeit künstlerischer Tätigkeit ist ein Privileg, das im Bewusstsein zeitgeschichtlicher Ereignisse das kulturelle Gewissen dazu aufruft, die Ästhetik der Bildwelt von neuem zu rechtfertigen. Welches sind die wesentlich künstlerischen Themenstellungen, die rein kulturell motiviert sind und dennoch im Zusammenhang mit dem Zeitgeschehen stehen? 

Weitere Informationen (PDF-Dokument) 

Vita

1963 geboren in Dornach, Schweiz

1984 - 1986 Studium der Germanistik und Philosophie, Universität Basel

1986 - 2010 Erziehungszeit, 4 Kinder

2001 - 2004 Auftragsarbeiten für Natursteinmosaike

2004 - 2005 Museumstechnik, Basel

2005 - 2006 Kunstunterricht Oberstufe

2006 - 2010 Fachhochschule-Ottersberg, Studium Kunstpädagogik/Kunsttherapie 

2007 - 2010 kunsttherapeutische Tätigkeit

2012 Lehrauftrag Freie Hochschule Stuttgart

2013 Studienabschluss Master of Fine Arts bei Prof. Jochen Stenschke, HKS Ottersberg

2013 - 2017 Kunstdozentin Alanus Hochschule Bonn

 

Kontakt

Emanuela Assenza | Ehestorfer Heideweg 5 | 21224 Rosengarten
assenza.art(at)gmail.com | www.emanuela-assenza.com |
www.galerie-x23.de | www.formentstehung.wordpress.com

Besuchsmöglichkeiten der Ausstellung in Dagstuhl

Montag bis Donnerstag, 8.00 - 16.00 Uhr, Fr. 9 - 14 Uhr 
Voranmeldung unter :  06871 / 9050


Detail : Letzte Änderung 16.12.2017, 19:49 Uhr